HILFE IM EIGENEN LAND - Katastrophenhilfe Österreich

  -  Neuigkeiten   -  Marios großer Wunsch – Laufen können trotz Handicaps

Wie ein schwerer lebensbedrohlicher Unfall von einer Sekunde auf die nächste ein Leben verändert…
Viele Operationen gab es für Mario seitdem. Seine Familie und Freunde mussten ewig lange um sein Leben bangen. Mehrbelastungen für die Familie folgten, wie zB der Umbau des Badezimmers, ein Automatikauto usw..
“Mein Leben ist schön, aber anders”, sagt Mario jetzt eineinhalb Jahre danach. Seine Beinprothese sehe er als kein Handicap, sondern viel mehr als essentiellen Bestandteil seines Alltags, der ihm vieles erst wieder ermöglicht. Sie gehört einfach jetzt zu ihm, meint Mario.
Sein Ziel ist es in Zukunft sportlich zu bleiben und den Lauf- & Radsport wieder aufnehmen zu können. Dafür ist natürlich eine Laufprothese notwendig, die ihm von der Krankenkasse nicht finanziert wird. Er möchte sich in Zukunft für die Rechte von Behinderten einsetzen und stark machen, um eine bestmögliche Versorgung zu bekommen.

IBAN: AT25 3200 0000 1220 0002
Verwendungszweck: Laufprothese