HILFE IM EIGENEN LAND - Katastrophenhilfe Österreich

  -  Aktuelles   -  Spezialrad für Samuel – Dank Ihrer Unterstützung
Spezialrad für Samuel - Dank Ihrer Unterstützung

Samuels Eltern sind seit vielen Jahren im Behindertenbereich tätig. Sie haben drei Kinder. Samuel, der Zweitgeborene, hat seit dem 2. Lebensjahr Epilepsie diagnostiziert bekommen, das sogenannte Lennox-Gastaut-Syndrom. Dabei handelt es sich um eine meist schwer behandelbare Form von Epilepsie, die bei Kindern in der Regel in der Zeit zwischen dem zweiten und sechsten Lebensjahr beginnt, mit häufigen und verschiedenen Anfallstypen einhergeht, und deren Ursache in einer ursächlich vielfältigen Schädigung des Gehirns besteht. Samuel ist nicht fähig, sich mittels Sprache zu verständigen und ist entwicklungstechnisch am Stand eines Dreijährigen. Samuel ist gerne unterwegs – besonders auf dem Rad. Bis jetzt war es möglich, ihn in einem Kleinkindanhänger mitzunehmen, doch nun ist er zu groß und zu schwer dafür. Durch die Epilepsie und seine Gleichgewichtsprobleme ist es ihm nicht möglich, alleine ein Rad zu steuern. Das Spezialrad (Fun2go-Rad), mit dem er schon vor der Anschaffung mit großer Begeisterung Probefahren durfte, bereitet ihm viel Freude. Das Nebeneinandersitzen macht es möglich, dass betreuende Erwachsene jederzeit eingreifen können. So kann Samuel selbst mittreten und im Bedarfsfall kann sofort geholfen werden. Samuel benötigt stets Einzelbetreuung – mit diesem Spezialrad ist das gemeinsame Radfahren endlich wieder möglich, was für die ganze Familie eine Bereicherung darstellt. „Hätte das Rad Winterreifen, würde Samuel auch im Schnee fahren wollen“, so seine Mama.
Dank Ihrer Hilfe konnten wir die Familie beim Kauf des Spezialrades
unterstützen.
DANKE!